Info

Irgendwo zwischen Blues, Psychodelic Rock, 60ties Garage und windschiefem Country

1985 wurden The Creeping Candies gegründet und ihr Start war wahrhaft furios. Bereits 1986 erschien ihr Debut-Album „Flesh“ auf dem renommierten Hamburger Indie-Label „What ́s So Funny About“ von Alfred Hilsberg, dass sie zu einer der namhaftesten Gitarrenbands des deutschen Undergrounds machte.

Der britische Rock ́n Roll-Held Nikki Sudden erklärte sie zu seiner deutschen Lieblingsband und produzierte bis zu seinem Tod ihre ersten drei Platten und nahm sie mit auf Tour.

Die Wege der Candies Gang führten quer durch Deutschland an Orte wie die Hamburger „Markthalle“, die Frankfurter „Batschkapp“ und auch in das angrenzende europäische Ausland.

Seit 2006 ist ihr ehemaliger Mentor tot, The Creeping Candies aber weiterhin quicklebendig, wenn sie es inzwischen auch etwas entspannter angehen.

Das Feuer in ihrer Musik ist nicht erloschen.

English Version

(c) The Creeping Candies 2023